Die ASEFOP

Die ASEFOP („Association Européenne des Ecoles de Formation en Pratique Psychomotrice“) ist der europäische Dachverband der Schulen und Ausbildungsinstitute in Psychomotorischer Praxis. Die ASEFOP ist gemeinnützig und hat ihren Sitz in Brüssel. Unter ihrem Dach befinden sich die Ausbildungsinstitute, die in Psychomotorischer Praxis Aucouturier ausbilden mit dem Ziel, die Inhalte der Ausbildung in den einzelnen Ländern zu strukturieren und anzugleichen sowie eine höchstmögliche Ausbildungsqualität zu gewährleisten.

Gegründet wurde die ASEFOP 1986 in Esneux (Belgien) von Bernard Aucouturier gemeinsam mit einer Gruppe von Ausbilderinnen und Ausbildern, die sich seit 1980 ein Mal jährlich getroffen und die ersten Ausbildungszentren in Belgien, Italien, Spanien und Portugal gegründet hatten.

Zurzeit besteht die ASEFOP aus sieben Ausbildungsinstituten, die ihre Aktivitäten in 4 europäischen Ländern entwickeln: Belgien, Deutschland, Italien und Spanien.

Die ASEFOP sieht ihr Hauptaufgabengebiet in der Weiterentwicklung der Ausbildungsaktivitäten der Schulen und Ausbildungsinstitute.

Die ASEFOP kann heute mit ihrer Arbeit zufrieden sein: auf europäischer Ebene hat sie als Dachverband ohne Zweifel die umfangreichste und längste Erfahrung im Ausbildungsbereich der Psychomotorik. Ihr Einfluss reicht bis in verschiedene Länder von Lateinamerika und nach Vietnam.

Mehr als tausend Menschen wurden in diesen Jahren in unseren Schulen ausgebildet. Sie stehen ein für eine Praxis, die dem Kind große Achtsamkeit entgegenbringt und viel Gehör schenkt: dem Kind, das groß werden will, das lacht, weint und sich bewegt. Wir bilden Fachleute aus, die eine andere Vision von der Entwicklung des Kindes haben. In dieser Vision haben Körper und Bewegung eine strukturierende Dimension für die psychische Reifung des Kindes.

Ziele

Die Ziele der ASEFOP sind:

  • Fachleute in Psychomotorischer Praxis Aucouturier auszubilden
  • Die Ausbildung für Ausbilderinnen und Ausbilder zu gewährleisten und zu zertifizieren
  • Studien und Forschungen zur Psychomotorischen Praxis Aucouturier zu betreiben
  • Internationalen Austausch zur Psychomotorischen Praxis Aucouturier zu fördern
  • An Hilfsprojekten für Kinder in Entwicklungsländern teilzunehmen

Statuten

Die Satzung als PDF herunterladen:

Organisation

Verwaltungsorgan der ASEFOP ist die Jahreshauptversammlung. Sie setzt sich aus dem Gesamt ihrer Mitglieder zusammen. Gemäß den Regeln und Statuten der ASEFOP werden Betrieb, Aufgaben und Funktionen demokratisch beschlossen und durchgeführt.

Der Vorstand garantiert ein reibungsloses Funktionieren der Vereinigung. Er setzt sich zusammen aus einem/einer Präsidenten/in, einem/einer Sekretär/in, einem/einer Schatzmeister/in sowie den Koordinatoren/innen der verschiedenen Kommissionen.

Diese haben verschiedene Zielsetzungen: 

  • Kommission  „Schulen/Ausbildungsinstitute“
    Anerkennung der verschiedenen Weiterbildungsgänge der Schulen.
    Angleichung der Weiterbildungsgänge auf europäischer Ebene.
    Aktualisierung von Inhalten und Methoden der Weiterbildungsgänge.
  • Kommission „Ausbilder/innen“
    Entwicklung, Begleitung, und Evaluation der Ausbildungen der künftigen Ausbilderinnen und Ausbilder.
    Vermittlung eines professionellen Verhaltens- und Ethikkodex der Ausbilderinnen und Ausbilder.
  • Kommission „Ausbildung/Lebenslanges Lernen“
    Organisation der kontinuierlichen Weiterbildung der Ausbilderinnen und Ausbilder in der jährlichen internationalen Ausbilder-Woche.
    Reflexion und Forschung zu Theorie und Praxis.

Vorstand seit 2017

Präsidentin und Sekretärin:  Mary Angeles Cremades Carceller. Cefopp. Madrid, Spanien.
Schatzmeisterin:  Anna Luna, AEC Barcelona, Spanien
Koordinatoren:
Kommission „Ausbilder/innen“:  Rikardo Acebo. Luzaro. Bergara, Spanien.
Kommission „Schulen/Ausbildungsinstitute“:  Philippe Lemenu. Ebppa. Brüssel, Belgien.
Kommission „Ausbildung/Lebenslanges Lernen“:  Sabine Michiels. Ebppa. Brüssel, Belgien.